Alternative zur Impfung

Spenglersan Virus influencae comp. D9- und D13-G

Hilft bei Grippe und stärkt das Immunsystem

 

Beim Abwehrkampf gegen Infektionen muss sich Ihr Immunsystem nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern auch gegen die von diesen Krankheitserregern produzierten Gifte zur Wehr setzen. Der Verlauf der Erkrankung hängt darum voll und ganz von der Schlagkraft Ihres Abwehrsystems ab.

Mit Hilfe von Spenglersan Virus influencae können Sie Ihr Abwehrsystem und Ihre Gesamtkonstitution stärken. Es beugt Infektanfälligkeiten vor und wirkt entzündungshemmend, da es nicht nur die Erreger enthält sondern auch die Antikörper. Das Spenglersan Virus influencae wirkt vorbeugend wie eine Impfung.

 

Anwendung

Aufgrund der äusserlichen Anwendung können Sie die Spenglersan Virus influencae auch dann anwenden, wenn Sie magenkrank oder schwanger sind und es ist auch bestens für Kleinkinder geeignet, da keine Nebenwirkungen auftreten.

Zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten 
3 x wöchentlich 10 Sprühstössen

Akut bei einer Grippe
4 - 6 x täglich 10 - 15 Sprühstösse

Bei Schnupfen oder verstopfter Nase
sofort je 2 Pumpstösse, bis zu 4 x täglich wiederholen

Bei Halsschmerzen
2 - 3 Sprühstösse mit dem Mund-und Rachenspray mehrmals täglich direkt in den Rachen sprühen.

Bei Lippenherpes

1 - 2 Sprühstösse auf die befallene Stelle sprühen und trocknen lassen. Die Behandlung 3 - 4 x täglich wiederholen.

 

Das Spenglersan Virus influencae ist bei vielen Erkrankungen einsetzbar. Wollen Sie mehr darüber wissen? Dann fragen Sie bei uns in der Drogerie JUD am Morgental nach.

Spenglersan®Virus influencae comp. D13-G

Folgende Packungsgrössen sind erhältlich:

  • 15 ml Nasenspray
  • 20 ml Sprühflasche
  • 50 ml Sprühflasche
  • NEU: 20 ml Mund- und Rachenspray

 

 

 

Erfinder

Dr. med. Carl Spengler wurde 1860 in Davos als Sohn von Dr. Alexander Spengler geboren. Nach dem Medizinstudium arbeitete Spengler in der Praxis seines Vaters in Davos. In dieser Zeit veröffentlichte er mehrere Arbeiten über die Tuberkulose. Er war mit seinem Vater zusammen Mitbegründer der ersten Höhenklinik, die Anfang dieses Jahrhunderts viele prominente Personen nach Davos brachte, um dort zu kuren.
Das Ergebnis von Spenglers Forschungsarbeit waren Arzneimittel, mit denen er eine für die medizinische Wissenschaft völlig neue Therapie, die Spenglersan Immuntherapie begründete, welche damals mit grossem Erfolg zur TB-Behandlung eingesetzt wurde. Er gilt als der Erfinder der Immuntherapie. Zusammen mit Dr. Robert Koch waren sie führende Wissenschaftler im Bereich der Tuberkulinforschung: Der Nobelpreis war Lohn für diese herausragenden Arbeiten!
Carl Spengler war nicht nur Wissenschaftler und Arzt sondern auch Sportler. Mithilfe des Sports versuche er nach dem ersten Weltkrieg die Annäherung der verfeindeten Nationen zu fördern. Daraus resultierte das noch heute international bekannte Eishockeyturnier – der Spengler-Cup. Dr. med. Carl Spengler starb 1937 in seinem Heimatort Davos.